Do. Jun 27th, 2019

Anti Aging Ratgeber für ein gesundes und langes Leben

Auf der Suche nach Unsterblichkeit

Verringerung der altersbedingten Abnahme durch die Förderung von Glutathion

2 min read

Glutathion



Verringerung der altersbedingten Abnahme durch die Förderung von Glutathion

Verringerung der altersbedingten Abnahme durch die Förderung von Glutathion – Glutathion gilt als Entgiftungsverbindung und ist ein Tripeptid aus drei Aminosäuren. Es kommt in den Zellen hochkonzentriert vor und spielt eine bedeutende Rolle Antioxidans zur Vernichtung der freien Radikalen im Körper.

Glutathion steht in dem Ruf, dass es toxischen Belastungen Widerstand leisten kann. Leider sinkt diese Fähigkeit im Alterungsprozess rapide ab. Glutathion gilt als die wichtigste schützende Substanz im Körper. Zu ihren Aufgaben gehört die Stärkung der Immunabwehr und die Balance des Vitaminstatus C und E.

Wir nehmen es mit der Nahrung zu uns und unser Körper kann es auch selber produzieren. Die Leber als das Entgiftungsorgan des Körpers ist die Zentrale.

Der Status des Glutathions wird durch viele Faktoren beeinflusst. Das Altern ist einer der wesentlichen Faktoren. Ab einem Altern von 45 Jahren bereits beginnt die Verschlechterung und sinkt bis um 60. Lebensjahr erheblich weiter, weil die Eigenproduktion altersbedingt weiter sinkt. Die Schutzfunktion im Körper ist demnach geschwächt. Der oxidative Stress kann erhöht werden, die wiederum zu schneller Alterung beiträgt.

Einfluss auf den Status haben:

  • Rauchen und Alkoholgenuss
  • Arzneimittel und viele rezeptfreie Medikamente
  • Umweltschadstoffe
  • UV-Strahlung, Dämpfe von Chemikalien, gesättigte Fette
  • Fettsucht, weil überschüssiges Fett zu oxidativem Stress führt und den Abbau von Antioxidantien fördert
  • Krankheiten wie Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen, Grauer Star, Nierenerkrankungen, Parkinson

Die vorzeitige Alterung wird begünstigt durch den niedrigen Glutathionspiegel. Es wird durch die negativen Faktoren schneller aufgebraucht und der Körper kann nicht so schnell nachliefern.

Bei Studien mit über 100-jährigen im Vergleich mit 60 – 80-jährigen wurde festgestellt, dass die gesunden über 100-jährigen einen höheren Glutathionsspiegel hatten. Somit war eindeutig, dass ein hoher Glutathionsspiegel ursächlich mit hoher Lebenserwartung im Einklang steht.

Bei einer gesunden Lebensweise wird täglich eine Menge von 250 Milligramm Glutathion zugeführt. Tatsächlich nehmen die Menschen leider nur 50 bis 60 Milligramm täglich mit ihrer Nahrung zu sich.

1299total visits,2visits today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.