Neu entdeckte Proteine Schlüssel zum Kampf gegen Effekte des Alterns



Neu entdeckte Proteine Schlüssel zum Kampf gegen Effekte des Alterns

Neu entdeckte Proteine Schlüssel zum Kampf gegen Effekte des Alterns – Mit der unweigerlichen Alterung des Körpers und der dazugehörenden Zellschäden, ist meist ein Rückgang aller kognitiven Fähigkeiten verbunden. Gedächtnisverlust und auch die Fähigkeit zum Multitasking gehen einher.

Die Schäden an den Zellen führen oft zu Alzheimer oder Parkinson. Gleichzeitig bringt der Alterungsprozess auch das Schwinden von Muskelmasse mit sich. Die Energie fehlt, die Kraft lässt einfach nach. Wissenschaftler der Universität Nottingham haben neue Proteine entdeckt, die einen großen Einfluss in der Gerontologie haben können.

Die Zeitschrift »Aging« hat dazu einen Bericht veröffentlicht, dass die Forschung zu neuen Medikamenten möglich geworden ist, die Alzheimer oder Parkinson wirksamer behandeln können. Diese Forschungen haben sich auf Proteine (Kohlensäureanhydrase) konzentriert, die sich in den Zellen von Mitochondrien befinden. Beteiligt an der Atmungskette wird hier die Energiegewinnung durch Sauerstoff geregelt.

Das Hauptaugenmerk dieser Forschung liegt nun auf dem Weg zum Protein in den Mitochondrien. Nebenwirkungen auszuschließen bzw. zu verringern und den Alterungsprozess durch dieses Protein zu verlangsamen, gehört zum Programm dieser Forschung. Der spezielle Weg ist ein Prozess, um die Proteine aus den Mitochondrien von Muskel und Hirnzellen junger Menschen zu lösen.

Es wurde festgestellt, dass die Proteine bei Hirnproben von Menschen in mittleren und jüngeren Alters, die bereits unter den Symptomen von altersbedingten Krankheiten leiden, vorkommen.

Diese Proteine an kleinen Nematoden-Würmern ausprobiert, verkürzten das Leben der Würmer. Weitere Versuche an Nematoden-Würmern mit 1 Millimeter Längsrichtung erbrachte tatsächlich eine verkürzte Lebensspanne. Damit war die Lebensverkürzung durch das Protein als Beweis vorgelegt. Menschen, die Kohlensäurehydrase-Proteine in ihren Proben hatten, leiden an degenerativen Alterserkrankungen.

Die Forscher untersuchen nun weiter die biochemischen Vorgänge, die für eine so schnelle Alterung bei den Würmern nach der Proteingabe verantwortlich sind. Die Entwicklung von Medikamenten gegen die altersbedingten Erkrankungen, die gezielt auf die kohlesäurehaltigen Proteine wirken, wird neue und wirksame Behandlungen ermöglichen.

962total visits,2visits today