Hyaluron – das neue Wundermittel



Hyaluron – das neue Wundermittel im Kampf gegen Faltenbildung und schlaffe Haut

Hyaluron – das neue Wundermittel  – Mit fortschreitendem Alter nimmt die Fähigkeit der Haut, Feuchtigkeit zu speichern, naturgemäß ab. Dies ist unter anderem auf einen Rückgang von Hyaluronsäure in den Zellen des Bindegewebes zurückzuführen. Zahlreiche Kosmetikprodukte sowie schönheitschirurgische Behandlungen setzen daher auf synthetisch hergestellte Hyaluronsäure. Aber ist Hyaluron das neue Wundermittel im Kampf gegen Hautalterung? Im Folgenden erfahren Sie, welche Eigenschaften die Substanz entfaltet und welche Vorteile mit deren Einsatz verbunden sind.

Körpereigener Baustein des Zellgewebes

Hyaluron bezeichnet ein saures Polysaccharid, das ein Bestandteil der Zellstrukturen von Wirbeltieren ist. Im menschlichen Körper spielt es vor allem als Baustein der Gelenksflüssigkeit, des Bindegewebes sowie der Gallertmasse in den Bandscheiben eine wichtige Rolle. Auch im Glaskörper des Auges ist das Kohlenhydrat nachweisbar. Seine zentrale Aufgabe besteht darin, Wasser im Gewebe zu speichern und die Zellzwischenräume zu befeuchten, um eine optimale Migration von Zellen zu gewährleisten.

Hyaluronsäure und ihre Bedeutung für die Schönheit der Haut

Bereits ab dem 30. Lebensjahr geht die körpereigene Hyaluron-Produktion kontinuierlich zurück. Im Zellgewebe eines sechzigjährigen Menschen ist Hyaluronsäure nur mehr in einer Konzentration von etwa zehn Prozent im Vergleich zu jenem eines Jugendlichen nachweisbar. Daher gelten Augentrockenheit, Gelenksbeschwerden und Bandscheibenvorfälle als typische Alterserscheinungen. Äußerlich macht sich der Rückgang von Hyaluronsäure durch einen Feuchtigkeitsverlust der Haut und einer damit verbundenen Faltenbildung deutlich bemerkbar. Um dieser entgegenzuwirken, setzen die Kosmetikindustrie und die Schönheitsmedizin synthetisch hergestelltes Hyaluron in Anti-Aging-Präparaten und Faltenunterspritzungen ein. Bei professioneller Anwendung durch Mediziner erzielen die Injektionen ein deutliches Sofortergebnis in Form praller und frischer Haut. Anti-Aging-Cremes, denen Hyaluronpartikel in Form kleinster Moleküle zugesetzt sind, regen die Kollagenbildung der Haut an und erhöhen deren Fähigkeit, Wasser in den Zellen zu speichern. Da ist es nicht verwunderlich, dass Hyaluron das neue Wundermittel genannt wird – sowohl in der Schönheitsindustrie als auch zunehmend in der modernen Medizin.

Hyaluron – das neue Wundermittel oder kurzfristig effektvolle Schönheitsbehandlung?

Der Einsatz von Hyaluronsäure kann die Festigkeit des Bindegewebes und damit verbunden das Erscheinungsbild der Haut tatsächlich sichtbar positiv beeinflussen. Durch den schnellen Abbau des Polysaccharids im Zellgewebe zeigen sich die gewünschten Effekte allerdings nur während der ersten drei bis sechs Monate nach der Behandlung beziehungsweise nur während einer Anwendung hochwertiger hyaluronhaltiger Kosmetikprodukte. Es ist daher nur bedingt gerechtfertigt, zu behaupten, dass synthetisches Hyaluron das neue Wundermittel ist. Die Anwendung von Hyaluron ist keineswegs in der Lage, auf nachhaltige und ganzheitliche Weise die Hautalterung zu verlangsamen. Dies kann langfristig nur durch eine gesunde Lebensweise und eine an Mikronährstoffen und Antioxidantien reiche Ernährung erzielt werden.

5527total visits,154visits today