Blutegel gehören zu den heilenden Kräften aus der Natur

By | 26. April 2017

Blutegel gehören zu den heilenden Kräften aus der Natur

Gegen jedes Leid ist ein Kraut gewachsen, doch die Natur hat viel mehr zu bieten

Blutegel gehören zu den heilenden Kräften aus der Natur

Blutegel gehören zu den heilenden Kräften aus der Natur

Blutegel, gehören zu den heilenden Kräften aus der Natur. Sie sind seit Jahrtausenden als Heilmittel eingesetzt worden und viele Krankheiten sind durch sie gebessert worden. Ein Alter von 27 Jahren können die Egel erreichen. Sie werden nur einmal für die Behandlung angesetzt. Wegen möglicher Infektionsgefahren werden sie anschließend entsorgt. Die Überwindung, sich von den beißenden und saugenden Egeln das Blut aus dem Körper ziehen zu lassen, gehört dazu. Wer sich über die Wirkung dieser Maßnahme informiert, bekommt ein anderes Bild von den kleinen Würmern.

Welche Beschwerden können die Egel lindern?

Neue Studien berichten über sehr gute Erfolge bei der Behandlung der Gonarthrosen in den Knien. Schmerzlinderung und Verbesserung der Gelenkfunktionen werden durch den Einsatz erreicht. Weiterhin kann die sehr schmerzhafte Arthrose im Daumensattelgelenk und der Tennisarm sowie andere Sehnenentzündungen erfolgreich dadurch behandelt werden.

Neuere Studien befassen sich mit der Wirksamkeit bei Rückenbeschwerden, denen eine gute Behandlungsmöglichkeit eingeräumt wird. Eine Rekonstruktion der abgenutzten Knorpelschichten in den Gelenken erfolgt dabei nicht. Aber die Schwellungen, die die Schmerzen mit verursachen, werden abgebaut.

Mehrere Wochen lang konnten Schmerzen wesentlich gelindert werden. Es verringert sich auch der Verbrauch von Schmerzmitteln.

Erste Voraussetzung ist auf jeden Fall:

Behandlung nur von Fachleuten durchführen lassen!

Verschiedene Faktoren sind beim Ansetzen zu berücksichtigen, um eine erfolgreiche Schmerzreduzierung zu erreichen.

https://www.thieme.de/de/naturheilverfahren-chinesische-medizin/blutegel-bei-herpes-zoster-41738.htm

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/tid-12658/biotherapie-blutsaugen-gegen-arthrose_aid_351203.html

Wie wird die Wirksamkeit der Therapie erreicht?

Zunächst sei zur Erklärung hinzugefügt, dass die Egel bei ihrer Beiß- und Saugtätigkeit einen Stoff absondern, der schmerzlindernd ist, so dass die Andockstellen nicht schmerzhaft sind. Als Vergleich dient ein Mückenstich.

Aber diese Lokalanästhesie ist nicht der einzige Wirkstoff, der von den Egeln abgegeben wird. Zahlreiche Substanzen sind in dem Speichel der Tierchen enthalten, die eine medizinische Wirksamkeit entfalten.

Dazu gehören Stoffe für die Blutgerinnung, das so genannte Hirudin und entzündungshemmende Bausteine. Hirudin ist so effektiv, dass es inzwischen gentechnisch produziert wird. Zur Thrombosegefahr bei Operationen wird dieses Mittel den Patienten verabreicht. Die Forschung ist noch nicht beendet und 20 verschiedene Substanzen konnten bislang unterschieden werden. Bis zu 50 Wirkstoffe werden in dem Gemisch der Substanzen vermutet.

Welche Wirkstoffe sind bislang identifiziert worden?

Die wichtigsten Substanzen, die die Blutegel freisetzen sind:

  • Hirudin – Blutgerinnung
  • Calin – Gerinnungshemmung und Wundreinigung
  • Calin- Fördert Nachblutung zur Reinigung der Wunde
  • Eglin – Entzündungshemmung und Gerinnungshemmung
  • Bdellin – Gerinnungshemmung
  • Apyrase – Verhindern das Verklumpen von Blutplättchen
  • Hyaloronidase – Baut Hyaluronsäure ab

Wie erfolgt die Blutegel Therapie?

Wichtig ist, dass Ruhe und eine Portion Gelassenheit damit einhergehen. Die Haut soll warm und sauber aber frei von Seifen und anderen Rückständen sein.

Die Egel werden nur einmal eingesetzt und fallen von allein ab, wenn sie sich vollgesaugt haben. Je nach Schmerzstärke und Ausmaß der Erkrankung sowie von körperlicher Konstitution hängt die Anzahl der tierischen Helfer ab. 1-2 oder mehr werden in der Regel bei solchen Diagnosen helfen.

Bis zu 3 Stunden kann der Einsatz dauern. Einige Spezialisten bieten für die Behandlung auch eine leichte Hypnose an, damit die Prozedur in einem Dämmerzustand leichter überstanden wird. Nach der Therapie ist noch Nachsorge erforderlich. Am anderen Tag ist ein Verbandswechsel wegen der Nachblutungen erforderlich.

http://www.blutegel-pro.de/Blutegel_Arthrose.htm

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für so eine Behandlung?

Leider nur im Ausnahmefall für stationär durchgeführte Behandlung. Die Kosten beim Heilpraktiker können für die Behandlung und die speziell aus einer Heilmittelproduktion stammenden Egel bis 100 Euro und mehr betragen. Die Behandlung gehört zu den sogenannten IGeL Leistungen.

http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/blutegel102.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.